„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“ Johann Wolfgang von Goethe
„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“Johann Wolfgang von Goethe 

Juni 2017

Aufgewärmt und abgekocht...

Bilden Sie sich Ihre Meinung...

Der Mathematiker Safa Motesharrei (Universität Maryland) und seine Kollegen Eugenia Kalnay (ebenfalls Universität Maryland- Metereologin/ Klimaforscherin) und Jorge Rivas (Universität Minnesota- Sozialwissenschaftler) forschten bereits 2014 zum Thema „Dynamik von Mensch und Natur: Darstellung der Ungleichheit und des Ressourcenverbrauchs im Untergang und im Überleben von Gesellschaften“. 

Ihre Prognose: Die Menschheit steuert direkt auf einen Kollaps zu…

Jetzt wurden die Prognosen dieser Wissenschaftler durch die Medien neu aufgekocht.

Hintergrund: 
Es geht in der so genannten HANDY- (Human And Nature DYnamics-) Studie zunächst um ein mathematisches Modell. 
Grundlage bilden die Lotka-Volterra-Gleichungen aus der theoretischen Biologie (bekannt auch als die Räuber-Beute-Gleichungen).
Die Räuber sind in der HANDY- Studie die Menschen, deren Beute die natürlichen Ressourcen sind.

Motesharrei und seine Kollegen haben fünf Risikofaktoren ausmachen können:

 

 

Diese fünf Faktoren gemeinsam können zu zwei, für eine Zivilisation verheerende, Entwicklung führen, von denen die Forscher überzeugt sind, dass sie bereits begonnen haben:

 

 

Es wäre auf jeden Fall nicht das erste Mal, dass diese beiden Entwicklungen zum Untergang einer ganzen Gesellschaft führen:

 

 

Meine Meinung:

Die Menschheitsgeschichte auf mathematische Gesetze zu reduzieren, erscheint mir viel zu einfach. Noch dazu, dass die Wissenschaftler die Meinung vertreten, der technische Fortschritt könne nichts mehr an der begonnenen Entwicklung ändern.

Verblüffend: manchmal lassen sich aber aus gewagten Ansätzen kluge Lösungen ableiten.

Quelle: http://www.wwf.de/zusammenarbeit-mit-unternehmen/living-planet-report-one-planet-perspektive/

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martina Reinicke