„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“ Johann Wolfgang von Goethe
„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“Johann Wolfgang von Goethe 

Die Berufsschule Burgstädt hat sich seit 2009 zu einer ganz besonderen Berufsschule gemausert. Für die Auszubildenden und Lehrer dieser Berufsschule ist das Wort Integration schon lange keine Fremdwort mehr. Wie selbstverständlich hat bei uns jede*r Auszubildende*r die gleiche Chance: egal ob es Schwierigkeiten gab oder gibt. In der Berufsschule Burgstädt, die u. a. eng mit dem Don Bosco Jugendhilfswerk zusammenarbeitet, ist jeder Schüler ein besonderer Schüler.

Hat jemand persönliche, gesundheitliche oder Lernprobleme wird er in seiner Ausbilung begleitend unterstützt. Dazu wird gemeinsam mit der Bratungslehrerin ein individueller und lernzielorientierter Plan erstellt. Die regelmäßige, durch die Beratungslehrerin angeleitete Reflexion, ermöglicht dem Auszubildenden und den Lehrern ein gezieltes Arbeiten mit diesem Förderplan.

Dies erfordert von den Lehrkräften sehr viel Flexibilität und Engagement, großes Einfühlungsvermögen und hohe fachliche Kompetenz. Die Auszubildenden profitieren mehrfach davon: neben der Vermittlung von Fachwissen, wird auch für das Leben gelernt. Verschiedenheit wird bei uns zur Selbstverständlichkeit und führt zu hoher sozialer Kompetenz.

Eine neue gegenwärtige und zukünftige Herausforderung für alle ist die Integration ausländischer Schüler*innen. Sie kommen aus Syrien, Somalia, Marokko, Eritrea, Bulgarien, Spanien und aus Afghanistan. Alle Beteiligten können dabei von den langjährigen Integrationserfahrungen der Berufsschule profitieren. 

Aber jetzt geht es um den Erwerb von interkultureller Kompetenz- einer wichtigen Fähigkeit auf dem gegenwärtigen und zukünftigen Arbeitsmarkt.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martina Reinicke